22-01-14

Wilhelm Genazino, Rainer Stolz, Lord Byron, Krzysztof Kamil Baczyń,ski, Herwig Hensen, August Strindberg

 

De Duitse schrijver Wilhelm Genazino werd geboren op 22 januari 1943 in Mannheim. Zie ook alle tags voor Wilhelm Genazino op dit blog.

Uit: Das Glück in glücksfernen Zeiten

„Er bläst nur ein paar Takte, dann geht er von Tisch zu Tisch und hält den Café-Gästen einen Pappbecher hin. Es erstaunt mich, daß die Leute dem Trompeter trotz seines dürftigen Auftritts reichlich Geld spenden. Ich erliege immer wieder meinem dann doch stumm bleibenden Drang, die Menschen über die allgemeine Ödnis des Wirklichen aufklären zu wollen. Dann merke ich rasch, die anderen wissen längst, wie kläglich alles Geschehende ist. Danach beschäftigt mich das Problem, ob die anderen ihre intimen Kenntnisse absichtlich geheimhalten oder aus anderen Gründen nicht über sie sprechen wollen. Ganz zum Schluß taucht die Frage auf, wie es möglich ist, daß wir alle mit der öffentlichen Armseligkeit so gut zurechtkommen. Sogar ich, der ich den Trompeter voll innerer Ablehnung beobachte, werfe dem Mann ein 50-Cent-Stück in den Becher. Er bedankt sich und verbeugt sich kurz vor mir. Wenig später drängt mir die Eigenart des Lebens eine innere Stummheit auf. Ich höre jetzt nur noch das Wehklagen meiner ratlosen Seele. Sie möchte gern etwas erleben, was ihrer Zartheit entspricht, und nicht immerzu dem Zwangsabonnement der Wirklichkeit ausgeliefert sein. Ich beschwichtige meine Seele und schaue mich nach geeigneten Ersatzerlebnissen um. Aber die Wirklichkeit ist knauserig und weist das Begehren meiner Seele ab. Der Trompeter wendet sich seiner Plastiktüte zu, verstaut seine Trompete und geht zu einem kleinen Kiosk in der Nähe. Dort kippt er den Inhalt des Pappbechers in seine linke Hand und kauft sich eine kleine Flasche Cognac. Über dieses Ergebnis des Bettelns bäumt sich meine Seele mächtig, aber ergebnislos auf. Eine Minute lang ist sie völlig überfordert. Durch Zufall blicke ich auf den Betonboden hinunter und sehe dort ein paar Ameisen mit Flügeln umhergehen. Trotz der Flügel können die Ameisen nicht abheben. Vermutlich sind die Flügel zu lang und zu schwer für die winzigen Körper der Ameisen. Mit diesem Anblick gelingt mir die Tröstung meiner Seele. Schau dir diese kleinen Wesen an, sage ich zu ihr, sie spielen nicht Trompete, sie betteln nicht, sie trinken nicht einmal Cognac am Kiosk. Sie schleppen ihre unnützen Flügel durch die Gegend und klagen nicht!“

 

 
Wilhelm Genazino (Mannheim, 22 januari 1943)
Hier voorlezend uit eigen werk


 

De Duitse dichter en schrijver Rainer Stolz werd geboren in Hamburg op 22 januari 1966. Hij woont nu in Berlijn. Zie ook alle tags voor Rainer Stolz op dit blog.

 

Selbstporträt mit Chefkalender

Du, ich muss Schluss machen, sorry, ich park hier
wieder mal breitseitig vor meiner Werbefläche, das
nehmen die Kunden stets persönlich, wenn du nicht
mit Haut und Haar auf dem Weltmarkt bist. Neulich
da schlurft doch so'n Penner an mir vorbei: Der wollte
mich partout nicht anschnorren - was das heißen soll?
Menschenskind, ich war ausgegrenzt, ich war draußen
aus dem Sensorbereich! Dermaßen leicht, weißt du
kann dein Zeitfenster blind geworden sein - denn
wenn du erst einmal stolperst, findest du bald auch
Gefallen am Fallen, das sag ich dir, echt, Mann. Leute
soll es ja geben, die tun absolut nichts dagegen
dass die Jahresringe sich um sie legen. Ha!, dabei
zählt doch letztlich nur der Augenblick, wenn dich
die Bilanz am Schwanz packt! Glaub mir, du musst
einfach nur du sein im Leben, dein eigner Freidenker
und das heißt: dein Grabschänder. Schau mal nach
ob die Spuren der Tage in deinem Chefkalender
einem Cy Twombly Konkurrenz machen - sonst
bist du hundert pro nicht hautnah dran an deiner
Lebensaufgabe! Der Witz ist, am Abend, da musst du
doch nur einmal kurz tief durchrechnen - danach
weißt du, ob noch Atem da ist. Also, ciao dann!

 

 
Rainer Stolz (Hamburg, 22 januari 1966)

 

 

De Engelse dichter en schrijver George Gordon Byron (beter bekend als Lord Byron) werd geboren op 22 januari 1788 in Londen. Zie ook alle tags voor Lord Byron op dit blog.

 

Childe Harold's Pilgrimage (I stood in Venice)

I stood in Venice, on the Bridge of Sighs,
A palace and a prison on each hand:
I saw from out the wave her structures rise
As from the stroke of the enchanter's wand:
A thousand years their cloudy wings expand
Around me, and a dying Glory smiles
O'er the far times, when many a subject land
Looked to the wingéd Lion's marble piles,
Where Venice sate in state, throned on her hundred isles!

She looks a sea Cybele, fresh from ocean,
Rising with her tiara of proud towers
At airy distance, with majestic motion,
A ruler of the waters and their powers:
And such she was--her daughters had their dowers
From spoils of nations, and the exhaustless East
Poured in her lap all gems in sparkling showers:
In purple was she robed, and of her feast
Monarchs partook, and deemed their dignity increased.

In Venice Tasso's echoes are no more,
And silent rows the songless gondolier;
Her palaces are crumbling to the shore,
And music meets not always now the ear:
Those days are gone--but Beauty still is here;
States fall, arts fade--but Nature doth not die,
Nor yet forget how Venice once was dear,
The pleasant place of all festivity,
The revel of the earth, the masque of Italy!

 

 
Lord Byron (22 januari 1788 – 19 april 1824)
Portret door Thomas Sully, ca 1828

 

 

De Poolse dichter Krzysztof Kamil Baczyński werd op 22 januari 1921 in Warschau geboren. Zie ook alle tags voor Krzysztof Kamil Baczyński op dit blog.

 

O You, My Silent Sadness

You, my silent sadness,
the sadness of small stars,
I sought you, called you forth,
took you in my arms.
How is it that solid flesh
turns in my hands
to clay or sand
each wish to guilt.

How is it that the flower I touch
grows dark
trees' rustle deaf
clouds turn to thunder above me.

How is it that I elapse unseen
a trifle to myself,
and before I sculpt,
I fill the marble with fright.

How is it I give ear to
lightning in a heaven of fear,
Do I call God
my every deed?

Thus I, a splinter
from the tree of great equanimity,
to my own eyes an alien,
to my God a stranger.

Thus I hear myself
become ash and crumble.
Ever smaller in flesh
I gain faith in my soul.

 

 
Vertaald door Alex Kurczaba

 

 

 
Krzysztof Kamil Baczyński (22 januari 1921 – 4 augustus 1944)
Mateusz Kościukiewicz speelt de dichter in de film “Baczyński” van Kordian Piwowarski , 2013

 

 

De Belgische dichter en schrijver Herwig Hensen werd geboren op 22 januari 1917 in Antwerpen. Zie ook alle tags voor Herwig Hensen op dit blog.

 

Gedicht voor mijn vrouw

Mogen de dagen duren en de weken:
een herfst voorheen, een blinde winter thans,
en straks ineen, alom, de dans
der rijen en der reken;

een lente, een zomer, en opnieuw dan, later,
de peren en de druiven aan mijn mond.
Er is de grond, de goede grond,
er is de lucht, het water.

Moge het leven dienen en bedreigen:
gij zijt van mij, ik ben van u bemind,
en elke zekerheid begint
uitsluitend aan ons eigen.

De hoogste dubbelheid die wij verkozen,
houdt ons van alle wisseling verrukt:
chrysanten hebt gij pas geplukt,
en morgen plukt gij rozen.

 

 
Herwig Hensen (22 januari 1917 - 24 mei 1989)
Cover biografie

 

 

De Zweedse schrijver Johan August Strindberg werd op 22 januari 1849 in Stockholm geboren. Zie ook alle tags voor August Strinberg op dit blog.

 

Indra

Down to the sand-covered earth.
Straw from the harvested fields soiled our feet;
Dust from the high-roads,
Smoke from the cities,
Foul-smelling breaths,
Fumes from cellars and kitchens,
All we endured.
Then to the open sea we fled,
Filling our lungs with air,
Shaking our wings,
And laving our feet.

Indra, Lord of the Heavens,
Hear us!
Hear our sighing!
Unclean is the earth;
Evil is life;
Neither good nor bad
Can men be deemed.
As they can, they live,
One day at a time.
Sons of dust, through dust they journey;
Born out of dust, to dust they return.
Given they were, for trudging,
Feet, not wings for flying.
Dusty they grow--
Lies the fault then with them,
Or with Thee?

 

 
August Strindberg (22 januari 1849 – 14 mei 1912)

 

 

Zie voor nog meer schrijvers van de 22e januari ook mijn blog van 22 januari 2013 deel 2.

De commentaren zijn gesloten.